Wählen Sie Ihr Stromprodukt

Wir versorgen über 112 000 Winterthurerinnen und Winterthurer sowie über 4000 Unternehmen mit Strom. Zudem kümmern wir uns um den Unterhalt des 1600 Kilometer langen elektrisches Versorgungsnetzes und die öffentliche Beleuchtung. Als Strombezügerin oder Strombezüger bestimmen Sie die Produktionsquellen Ihres Stromes selber.

Strom

Stromprodukte

Bild Legende:

Wählen Sie Ihr Stromprodukt. Wir bieten Ihnen fünf verschiedene zur Auswahl an. Ein grosser Teil des Stroms in Winterthur stammt aus erneuerbaren Energien.

  • Vergleichen Sie Ihr Stromprodukt im Stromrechner und berechnen Sie Ihre jährlichen Kosten. Treffen Sie Ihre Wahl und bestellen Sie über den Stromrechner Ihren persönlichen Strom-Mix. Alle Produkte sind mit e-Strom.Gold in beliebiger Menge kombinierbar.
  • Sie können Ihre Stromprodukte jederzeit auf die nächste Verrechnungsperiode hin wechseln.

100 % Solarstrom aus der Region Winterthur «naturemade star»

max. 90 % Strom aus Wasserkraft «naturemade star»

min. 10 % Strom aus Biomasse, Wind oder Sonne

max. 95 % Strom aus Wasserkraft «naturemade basic»

min. 5 % Strom aus Wasser «naturemade star», Wind oder Biomasse

80 % Strom aus Wasserkraft (ohne spezielle Anforderungen)

20 % Strom aus Kehrrichtverwertung

100 % aus nicht überprüfbaren Energieträgern (kann aus Kernenergie sowie aus anderen nicht erneuerbaren Energiequellen stammen)

Kundengruppen

Basic Peak Profil

Woher kommt Ihr Strom?

Der grösste Teil des Stroms, den wir an die Winterthurer Kundschaft verkaufen, beschaffen wir am freien Markt. Es handelt sich dabei vorwiegend um Strom aus Wasserkraft und anderen erneuerbaren Energien. Die Produkte e-Strom.Gold und e-Strom.Silber sind naturemade zertifiziert. Die  prozentualen Anteile der eingesetzten Energieträger des gelieferten Stroms sowie die Herkunft der Elektrizität sind in der Stromkennzeichnung ersichtlich.

Rund 10 Prozent des Stroms von Stadtwerk Winterthur stammt aus eigener Produktion. Der grösste Teil davon wird in der Kehrichtverwertungsanlage (KVA)  produziert und gilt zu 50 Prozent als erneuerbar. Hinzu kommt Strom aus dem Trinkwasserkraftwerk Ganzenbüel und von mehreren Fotovoltaikanlagen in der Region Winterthur.

Stromversorgung

Über ein rund 1600 km langes Netz in Winterthur (inkl. öffentliche Beleuchtung) gelangt der Strom zu den Haushalten und zum Gewerbe. Wir übernehmen den Strom vom überregionalen Hochspannungsnetz der Axpo. In fünf Unterwerken wird er auf Mittelspannung und anschliessend in rund 300 Trafostationen auf Niederspannung transformiert. Via Mittel- und Niederspannungsnetz verteilen wir den Strom in Winterthur. Rund 1000 Verteilkabinen an Strassenzügen sorgen via Hausanschlusskästen für die Stromverteilung ins Gebäude.

Bild Legende: