Aus Sonnenstrahlen wird Strom

Planen oder betreiben Sie eine Fotovoltaikanlage? Erfahren Sie, wie Sie den Strom selber nutzen oder einspeisen können.

Solardach

Sie möchten Winterthurer Strom aus erneuerbaren Energien beziehen? Nutzen Sie die Kraft der Sonne und installieren Sie auf Ihrem Dach eine Fotovoltaikanlage. Unser Produkt e-Solardach.Single ist für Sie massgeschneidert. Wir berechnen anhand Ihres Stromverbrauchs die optimale Grösse der Fotovoltaikanlage. Zudem finanzieren, planen und bauen wir die Anlage und kümmern uns um den Betrieb. Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitenden beraten.

 

Ihre Vorteile des Solardachs von Stadtwerk Winterthur

  • Sie nutzen Solarenergie, die auf Ihrem Dach produziert wird.
  • Sie profitieren von einem langfristig fixierten Solarstrompreis.
  • Sie beauftragen einen zuverlässigen Partner, der alle Leistungen koordiniert.
  • Sie tun etwas Gutes für die Umwelt und fördern erneuerbare Energien.

Kurz und bewegt

Erfahren Sie in weniger als zwei Minuten mehr über die Dienstleistung e-Solardach in Winterthur – kurz und bewegt.

Energie einspeisen

Produzieren Sie Energie und möchten diese in das Netz von Stadtwerk Winterthur einspeisen?                        

Bei einer Direkteinspeisung wird die vollständige Stromproduktion in das Verteilnetz von Stadtwerk Winterthur eingespeist. Der Stromverbrauch des Haushalts wird vollumfänglich durch Lieferungen aus dem öffentlichen Verteilnetz von Stadtwerk Winterthur abgedeckt.

 

Einspeisepreise ab 1.1.2018 (exkl. MwSt.)

Tarif

Energie (Rp./kWh)

Zertifikat Solarstrom (Rp./kWh)

Total  (Rp./kWh)

Normaltarif

5,00  

6,00

11,00

Niedertarif

4,00  

6,00 10,00

Die Tarife sind gültig für Anlagen bis zu einer Leistung von 350 Kilowatt. Für grössere Anlagen werden individuelle Verträge abgeschlossen.

 

Sie entscheiden, ob es in Ihrem Fall wirtschaftlich sinnvoller ist, den produzierten Strom ins öffentliche Netz einzuspeisen oder selbst zu verbrauchen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Solarstrom selbst verbrauchen

 

Stadtwerk Winterthur bietet bewährte Lösungen für die Messung und Abrechnung des Eigenverbrauchs an:

  • Bei Einfamilienhäusern genügt in der Regel die Nettomessung: Sie verrechnet den Strom, der ins Netz gespeist wird, mit dem bezogenen Strom aus dem Netz. Die Abrechnung wird wie gewohnt verschickt. Sie weist aus, wie viel Strom ins Netz gespeist und wie viel vom Netz bezogen worden ist.
  • Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV): Bei Eigenverbrauchsgemeinschaften bietet sich die Bruttomessung an: Sie erfasst zusätzlich die Bruttomenge Strom, die von der Fotovoltaikanlage produziert wird. Das ermöglicht pro Partei eine individuelle Abrechnung des Verbrauchs aus dem Netz und von der eigenen Anlage.

Eigenverbrauch muss auf jeden Fall angemeldet werden (z.B. über das Online-Formular). Weitere Informationen finden Sie unter Messung & Abrechnung.

Einmalvergütung

Bei der Einmalvergütung (EIV) für Energieerzeugungsanlagen erhält der Investor/die Investorin maximal 30 Prozent der Investitionskosten einer Referenzanlage gemäss den Vorgaben des Bundes. Diese sind abhängig von der installierten Anlagenleistung, der Anlagenkategorie (integriert, angebaut oder freistehend) und dem Datum der Inbetriebnahme. Sofern der Investor/die Investorin Anspruch auf die EIV hat und sich auch für diese entscheidet, erhält er/sie diese vollumfänglich, unabhängig davon, ob er/sie von der Eigenverbrauchsregelung Gebrauch macht oder nicht.

Bild Legende:

Einmalvergütung Energieerzeugungsanlagen