Messdienstleistungen

Teilnahme am liberalisierten Strommarkt, viele Zähler an einem Standort oder eine viertelstündliche Lastgangmessung: Wenn Sie eines dieser Bedürfnisse haben, bieten wir Ihnen eine entsprechende Messdienstleistung an. Sie hilft Ihnen bei der Kostenoptimierung.

Unterzählung von Messstellen

Die Dienstleistung Untermessung von Messstellen ermöglicht Ihnen eine differenzierte Aufteilung von Energiebezügen und Kosten. Die Untermessungen sind unabhängig von der verrechnungswirksamen Hauptmessung. Sie können Sie für die interne Kostenstellenzuweisungen und Energieoptimierungen verwenden. Wir ermöglichen den Messstellenbetrieb von der Zählermontage bis zur Kostenstellenabrechnung mit klar kalkulierbaren Kosten. Voraussetzung für eine fernausgelesene Unterzählung ist die ZFA.

Zählersummation

Wenn Sie an einem Standort mehr als einen Zähler haben, bieten wir Ihnen die Dienstleistung Zählersummation. Dank dieser können Sie Ihre Kosten optimieren und Ihre Messbezugsflächen flexibel verwalten. Die Zähler müssen nicht mehr physisch zusammengelegt werden, sondern werden in ihren Lastgängen virtuell summiert. Dadurch fallen kostspielige Anpassungen der elektrischen Installationen weg. Die Lastgänge der einzelnen Zähler werden summiert und der höchste kumulierte Wert wird für die Verrechnung verwendet. Das heisst, das Zusammenfassen der einzelnen Lastgänge führt zu einer Verschachtelung der Leistung.

Voraussetzung für diese Dienstleistung sind die ZFA sowie weitere Kriterien.

Bild Legende:

Zählersummation

Energiedatenmanagement

Die Dienstleistung Energiedatenmangement (EDM) benötigen Sie, wenn Sie am liberalisierten Strommarkt teilnehmen. Für das Zusammenspiel der einzelnen Markakteure sind der tägliche Versand von unplausibilisierten Daten sowie der monatliche Versand der plausibilisierten Daten nötig. Der Versand findet im standardisierten Format ebIX statt.

EDM baut auf der Dienstleistung Zählerfernauslesung (ZFA) auf und beinhaltet die Aufbereitung und Weiterverarbeitung der Lastgangdaten gemäss den Marktregeln in der Schweiz (SDAT CH).

Zählerservice

Ferrarizähler mit Münzeinwurf, mechanische Leistungszähler mit integriertem Druckwerk oder modernste elektronische Vier-Quadrantenzählern für Gridmessungen sind Ihnen nicht geläufig? Wir haben langjährige Erfahrung mit verschiedenen Zählertypen. Wir eichen Zähler oder revidieren mechanische für deren Wiedereinsatz. Zudem führen wir Lastgangprüfungen durch. Dank unserer mobilen Prüfstation verifizieren wir Verrechnungsmessungen vor Ort in bestehenden Installationen.
Sie haben logistische Aufgaben zu bewältigen wie Eingangskontrolle, Zwischenlagerung und Versand grosser Zählermengen – wir unterstützen Sie dabei. Melden Sie sich bei uns.

Eigenverbrauch: Messung & Abrechnung

Wird selbst produzierter Strom – etwa von einer Fotovoltaikanlage – selbst verbraucht, bietet Stadtwerk Winterthur die Mess- und Abrechnungsdienstleistung dazu an: E-Abrechnung.Komfort.  

Bei Einfamilienhäusern genügt in der Regel die Nettomessung: Sie verrechnet den Strom, der ins Netz gespeist wird, mit dem bezogenen Strom aus dem Netz. Die Abrechnung wird wie gewohnt verschickt. Sie weist aus, wie viel Strom ins Netz gespeist und wie viel vom Netz bezogen worden ist. 

 

Eigenverbrauchsgemeinschaften

Bei Eigenverbrauchsgemeinschaften bietet sich die Bruttomessung an: Sie erfasst zusätzlich die Bruttomenge Strom, die von der privaten Anlage produziert wird. Das ermöglicht pro Partei eine individuelle Abrechnung des Verbrauchs aus dem Netz und von der eigenen Anlage. Weitere Informationen sind im Dokument Rechte und Pflichten bei Eigenverbrauch sowie in der Information bzw. im Preisblatt E-Abrechnung.Komfort enthalten.

 

Eigenverbrauch muss in jedem Fall angemeldet werden.