drucken 

Abwasserreinigung

Die Reinigung des Winterthurer Abwassers beginnt bei der Stadtentwässerung. Sie sorgt dafür, dass verschmutztes Wasser, ohne Rückstau, ohne Geruchsbelästigung und ohne Schäden zu verursachen, weggeleitet und dabei einem ersten Reinigungsprozess unterzogen wird.

Kernstück der Entwässerung in Winterthur ist ein 600 Kilometer langes privates und öffentliches Kanalnetz, das in die Abwasserreinigungsanlage (ARA) von Stadtwerk Winterthur in der Hard mündet.

Dort wird das Abwasser der Stadt Winterthur, der Gemeinden Bertschikon, Brütten, Kyburg, Turbenthal, Wiesendangen, Wila, Zell und teilweise von Elsau, Fischingen, Sternenberg, Weisslingen und Wildberg gereinigt. Dabei durchläuft es mehrere Reinigungsstufen:

  1. Mechanische Reinigung
  2. Biologische und chemische Reinigung
  3. Abtrennen der Biomasse
  4. Abtrennen von feinsten Partikeln


Das geklärte Abwasser fliesst anschliessend von der ARA in die Töss. Dabei erreicht es deutlich bessere Werte, als vom Gesetz vorgeschrieben sind.

Die jährliche Wasserdurchflussmenge in der ARA beträgt über 19 Millionen Kubikmeter. Bei der Reinigung fallen rund 85 000 Kubikmeter Klärschlamm an.

Hier(PDF, 252 KB)  finden Sie die eine grafische Darstellung des Abwasserreinigungsprozesses.

Kontakt

Stadtwerk Winterthur vCard icon
Abwasserreinigungsanlage (ARA)
Im Bruni
8408 Winterthur

Tel.: +41 52 267 27 50
Fax: +41 52 267 27 99
stadtwerk.winterthur.ch

Services

Direktlinks

In dieser Liste finden Sie die meist gesuchten Seiten der Stadtwerk-Site auf einen Klick.